Login

Kein Tempo 140 auf Schweizer Autobahnen!

Das wichtigste Argument, das die Befürworter einer zweiten Gotthardröhre immer wieder vorbringen, ist die Sicherheit. Aus denselben Kreisen kam nun die Forderung, auf der Autobahn Tempo 140 einzuführen. Was auf den ersten Blick vielleicht keinen grossen Einfluss auf die Sicherheit hat, ist auf den zweiten Blick fatal. Dies liegt daran, dass sich der Bremsweg bei steigender Geschwindigkeit nicht linear erhöht, sondern quadratisch zunimmt. Bei doppelter Geschwindigkeit ist der Bremsweg also 4-mal so lang. Auch die kinetische Energie eines Autos, das sich mit 140 km/h bewegt, nimmt deutlich zu. Die kinetische Energie bei 100 km/h verdoppelt sich bei 140 km/h. Die Folgen eines etwaigen Unfalls wären also deutlich schlimmer. Aber nicht nur die Sicherheit ist ein Problem. Da das Autobahnnetz der Schweiz nicht auf eine Geschwindigkeit von 140 km/h ausgelegt ist, würde es vermehrt zu Staus und Engpässen kommen.

Heute vor genau einem Monat lief die Sammelfrist abgelaufen. Die Anzahl eingereichter Unterschriften mit 94'600 Stk. reichte für das Zustandekommen nicht aus. Die Initiative – die auf den ersten Blick vielleicht sinnvoll erscheinen mag – kam also glücklicherweise nicht zustande. Wir Jungen Grünen Thurgau sind erfreut, nicht schon wieder über eine solch unreflektierte Initiative abstimmen zu müssen.

Ramun Niederer, 21.12.2015

Zurück