Login

A propos Economiesuisse und Abstimmungskampf

"Das Stimmvolk lässt sich nicht kaufen" vom 23.12.2015 im TagesAnzeiger

Der Strukturwandel der SVP von einer konservativen Bauernpartei zum neoliberalen Flügel schlägt sich auch auf die Economiesuisse nieder. Immer stärker wird der Schulterschluss zwischen ihr und der SVP. Jetzt wird klar, weshalb es dem grössten Wirtschaftsverbad der Schweiz bei der Gegenkampagne der Durchsetzungsinititiative plötzlich an Geld mangelt. Wenn die Economiesuisse konsequent wäre, würde sie keinen Rappen gegen die längst schon überfällige Grüne Wirtschaft und den ebenso nötigen Atomausstieg stecken. Denn wie wir vom Präsidenten der Economiesuisse gelernt haben, „ist die klare Bekenntnis glaubwürdiger Absender, die sich gegen eine schädliche Initiative aussprechen, viel entscheidender als Geld“.

Meo Sauter, 23.12.2015


Zurück