Login

Agenda

Kinoanlass in der Lokremise

OrtLokremise, St. Gallen
Datum11.12.2022
Zeit14:40 Uhr
Event auf Facebook

Wir werden uns am Sonntag, 11.12. den Film "Call Jane" im Kinok in der Lokremise St. Gallen zusammen ansehen. Der Film spielt in den 60er-Jahren und handelt von der fiktiven Person "Joy", welche sich in der feministischen Bewegung "Jane" für das Recht auf sichere Abtreibungen einsetzt. Er greift dabei ein hochaktuelles Thema auf, welches auch in der Schweiz durch die SVP-Initiativen wieder Aufmerksamkeit erlangt.

 

Kurze Beschreibung des Films:


Im 1968 Amerika wird der Hausfrau Joy mitgeteilt, dass ihre Schwangerschaft hochriskant sei und sie bei der Geburt sterben könnte. Da eine Abtreibung verboten ist, beantragt Joy mit ihrem Mann einen therapeutischen Schwangerschaftsabbruch. Doch das aus Männern bestehende Entscheidungsgremium lehnt den Antrag ab. Verzweifelt sucht sie nach Alternativen und findet dabei die Frauengruppe «Jane», welche mit Hilfe eines Arztes Schwangeren unter sicheren Bedingungen zu einem Abbruch verhelfen. Initiatorin und treibende Kraft der «Janes» ist Virginia, eine kämpferische Feministin basierend auf der Lebensgeschichte der Bürgerrechtlerin Heather Booth. Sie kann Joy nach der problemlos verlaufenen Abtreibung überzeugen, in der Frauengruppe mitzuwirken. Joys Weg von der braven, unpolitischen Hausfrau zur kämpferischen Aktivistin vermittelt die Hollywood-Schauspielerin Elisabeth Banks mit viel Spielwitz und grosser Intensität.


 

Der Film beginnt um 14:40 Uhr. Wir werden uns aber etwas früher um 14:20 Uhr teffen. Biltte mede dich über Facebook oder Dana (siehe unten) an. Der Eintritt kostet als Schüler*in, Lehrling und Studierende (bis 30) 13.- CHF. Der Normalpreis liegt bei 16.- CHF. Wenn du gerne kommen möchtest, dir aber den Eintritt nicht leisten kannst, dann melde dich doch bei Dana (079 580 81 87).

 

Das ganze Programm und eine genauere Beschreibung des Films findest du hier.

Zurück