19.02.2017

Medienmitteilung

Keine Flugshow am Schwingfest

Medienmitteilung Junge Alternative Zug

Die Junge Alternative des Kantons Zug fordert, dass am Eidgenössischen Schwingfest 2019 in Zug auf eine Flugshow der Schweizer Armee verzichtet wird.

Der Schwingsport hat mit einer PR-Show der Luftwaffe rein gar nichts zu tun. Im Gegenteil, wie der Vorfall in St.Moritz gezeigt hat. Diese Show hat nur dank grossem Glück nicht mit einer Katastrophe geendet. Tausende von Zuschauerinnen und Zuschauern werden an Leib und Leben gefährdet. Menschen, die friedlich und freudig ein Sportfest geniessen wollen, riskieren ihr Leben.

Die Junge Alternative des Kantons Zug erwartet vom OK des Eidgenössischen Schwingfestes 2019 in Zug umgehend ein Bekenntnis zu einem Schwingfest ohne lebensgefährliche Flugshow. Beim letzten Eidgenössischen Schwingfest in Estavayer-le-Lac gab es eine Vorführung der Patrouille Suisse. Regierungsrat Heinz Tännler als Präsident des Organisationskomitees steht in der Verantwortung für ein sicheres Schwingfest.

Konradin Franzini, Co-Präsident Junge Alternative Kanton Zug

KONTAKT

Konradin Franzini
Co-Präsident Junge Alternative Zug
ko.franzini@hotmail.ch
079 523 38 56

Junge Alternative Zug | Metallstrasse 5 | CH - 6300 Zug
www.jungegruene.ch/zg | junge.alternative@gmx.ch