Die Junge SVP Luzern beschuldigt die Jungen Grünen indirekt und medienwirksam an einer illegalen Demonstration in Luzern von letztem Freitag beteiligt zu sein. Die rechtsnationale Jungpartei diffamiert unliebsame Gegner und schwärzt sie öffentlich an, wohl um von eigenen Straftaten abzulenken. Die Jungen Grünen Kanton Luzern verurteilen dieses Vorgehen aufs härteste.

Medienmitteilung

Junge Grüne bekennen sich zur Demokratie und Dialog

Die Junge SVP Luzern beschuldigt die Jungen Grünen indirekt und medienwirksam an einer illegalen Demonstration in Luzern von letztem Freitag beteiligt zu sein. Die rechtsnationale Jungpartei diffamiert unliebsame Gegner und schwärzt sie öffentlich an, wohl um von eigenen Straftaten abzulenken. Die Jungen Grünen Kanton Luzern verurteilen dieses Vorgehen aufs härteste.

Obwohl es Überschneidungen zwischen linksautonomen und junggrünen Positionen gibt, lehnen die Jungen Grünen das gezeigte Verhalten von Freitagnacht zu tiefst ab. «Das bestehende neoliberale Herrschaftssystem lässt sich nicht mit Vandalismus und Gewalt, sondern nur innerhalb unserer demokratischen Grundordnung und mit einem Diskurs überwinden.» ist Jonas Heeb, Co-Präsident der Jungen Grünen des Kantons Luzern, überzeugt. Zudem lösen Sachbeschädigungen in der Bevölkerung oft nur negative Assoziationen mit linken Positionen aus.

Die Junge SVP welche als Jungpartei vor allem durch die Verurteilung ihres ehemaligen Präsidenten und dem Scheitern des BÜPF Referendum aufgefallen ist, ignoriert die allseits bekannte junggrüne Position, um etwas Medienaufmerksamkeit zu erlangen.

Am Montag morgen stellten die Jungen Grünen im Rahmen der Kundgebung gegen Bildungsabbau in Luzern ihre Art des Demonstrierens unter Beweis. So wehrten sich zahlreiche Junge Grüne gegen die Austeritätspolitik der Schweizer Kantone. «Wegen dem Steuerwettbewerb ist die Bevölkerung von Bildungsabbau, schlechterem ÖV und Service Public betroffen» meint Jona Studhalter, Co-Präsident der Jungen Grünen Kanton Luzern.

Die Kundgebung vom Montag ging ohne Vandalismus und Gewalt vonstatten, war dafür umso lauter, frecher und kreativer. Alles andere wäre der junggrünen Ideologie unwürdig.

Jona Studhalter
Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern
jona.studhalter@jungegruene.ch
078 637 39 51