Trotz dem Nein zur Atomausstiegsinitiative, können die Jungen Grünen Kanton Bern auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Medienmitteilung

Erfreuliches Wahlwochenende

Trotz dem Nein zur Atomausstiegsinitiative, können die Jungen Grünen Kanton Bern auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

 

Die 45% Ja-Stimmen für die Initiative sind ein toller Erfolg!

Der Abstimmungskampf und die damit verbrachten Stunden auf den Strassen haben gezeigt, dass die Bevölkerung weg vom Atomstrom will und die Versorgungsunsicherheit einer der wichtigsten Punkten für das Nein waren. Der Ausbau der Erneuerbaren, ist wichtig und muss vorangetrieben werden. Das Potential muss besser genutzt werden, denn unsere überalterten AKW’s haben auch ohne die Initiative keine Zukunft.

 

Die kantonale Spitalstandortinitiative wurde mit über 65% abgelehnt. „Das Ergebnis ist sehr positiv und gibt dem Regierungsrat einen klaren Auftrag, die heutigen Standorte zu fördern und auszubauen.“ meint Elisabeth Dubler zum deutlichen Ergebnis.

 

Das Highlight des Abstimmungs- und Wahlsonntags waren aber klar die Wahlen in der Stadt Bern und in den angrenzenden Gemeinden. Mit Alec von Graffenried und Franziska Teuscher stehen im Berner Gemeinderat erstmals zwei Grüne als Bestgewählte. Das RGM-Bündnis sitzt nun mit 4:1 im Gemeinderat und konnte damit die FDP verdrängen. Im Stadtrat gewinnen mit den Juso, der JA und der AL junge linke Stimmen Sitze. Die Bürgerlichen verlieren und unsere Kandidierenden holen auf den Listen des GB und der JA tolle Resultate.

In Muri gewinnt die neugegründete (junge) Grüne 3 Sitze für den Grossen Gemeinderat. Drei junge Frauen, eine davon aus dem kantonalen Vorstand der Jungen Grünen werden neu unsere Positionen in der Agglogemeinde vertreten.

“Unser Resultat zeigt deutlich, dass in der Politik auch junge Menschen, besonders junge Frauen, mitbestimmen wollen. Wir werden mit neuen und kreativen Ideen und Lösungsvorschlägen Muri-Gümligen aktiv mitgestalten und hoffentlich zu einer grüneren und attraktiven Gemeinde für Junge und Familien machen” so Anik Thaler.


Salim Staubli

Co-Präsident Junge Grüne Bern

078 805 68 82

salim.staubli@gmail.com

 

Elisabeth 'Lisi' Dubler

Co-Präsidentin Junge Grüne Bern

078 756 38 70

lisi_13@gmx.ch 

Junge GrĂ¼ne Kanton Bern
www.jungegruenebern.ch | info@jungegruenebern.ch