Medienmitteilung

Kein „nachhaltiger Konsum“ ohne Zersiedelungsstopp

Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) sucht innovative Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung. Dieses Jahr legt es besonderen Wert auf „nachhaltige Ernährung“. Ohne die Zersiedelungsinitative der Jungen Grünen bringen die besten Konzepte nichts. Denn wo kein unverbauter Boden ist, da ist auch keine nachhaltige und lokale Landwirtschaft.

Im Rahmen der Agenda 2030, ein internationaler 17 Ziele Plan um „zur globalen wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen, menschliches Wohlergehen zu fördern und die Umwelt zu schützen“ sucht nun auch das ARE nach Möglichkeiten, den lokalen Konsum und den Umweltschutz zu fördern. Hierbei gibt es jedoch Probleme, denn auch das revidierte Raumplanungsgesetz reicht nicht aus, um weiteren Landverschleiss zu verhindern, wie auch schon die Geschäftsprüfungskommission des Nationalrates feststellte.

Jeden Tag wird in der Schweiz eine Fläche in der Grösse von 8 Fussballfeldern verbaut. Da die Kantone ihr „gewünschtes“ Bevölkerungsszenario weiterhin wählen können, sieht es ohne die Zersiedelungsinitative von den Jungen Grünen und Umweltverbänden schwarz aus für die Zukunft der Schweizer Grünflächen – besonders gravierend ist dies für die Schweizer Landwirtschaft.
Dies zeigte sich konkret im April, als der Kanton Bern das höchstmögliche Bevölkerungsszenario wählte, obwohl sein Wachstum unter dem Schweizer Durchschnitt liegt

Die Jungen Grünen haben nebst ihrer Initiative jedoch noch weitere Ideen zur Umgestaltung und zur Förderung nachhaltigen Konsums. So fordert die Jungpartei seit langem die Internalisierung externer Kosten. „Die Umweltschäden welche eine nichtsaisonale Frucht aus dem Ausland bei Produktion und Transport verursacht müssen in den Verkaufspreis eingerechnet werden“ so Judith Schmutz, Co-Präsidentin Junge Grüne Schweiz. In einer deregulierten, globalen Wettbewerbssituation und ohne richtige Raumplanung bleibt nachhaltige Entwicklung eine Utopie.

Kontakt:

Judith Schmutz
Co-Präsidentin JGS
079 665 81 65

Cyrill Bolliger
Zersiedelungsinitiative
078 807 92 97

Maja Haus

Generalsekretariat JGS
sekretariat@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch