Medienmitteilung

Mit Velos gegen das Vergessen


Anlässlich des 5. Jahrestags der Nuklearkatastrophe in Fukushima fand am 12. März 2016 eine Velodemo zum ältesten Atomkraftwerk der Welt, Beznau, statt. 130 Menschen versammelten sich in Brugg AG und fuhren anschliessend mit ihren Fahrrädern zum Kraftwerk. Die DemonstrantInnen fordern, dass der seit einem Jahr stillstehende Reaktor Beznau I nie mehr ans Netz geht und Beznau II ausser Betrieb genommen wird.

Nach einem Erdbeben und einer Flutwelle am 11. März 2011 ereignete sich im japanischen AKW Fukushima die schlimmste Atomkatastrophe seit Tschernobyl. Über 200‘000 Menschen mussten evakuiert werden, noch immer können viele nicht zurückkehren.

Ältestes AKW der Welt

In der Schweiz steht mit Beznau das älteste Atomkraftwerk der Welt, das noch in Betrieb ist. Der Reaktordruckbehälter – das Herzstück – von Block 1 ist durch den überlangen Betrieb stark abgenutzt. Dazu kommen rund 1000 Schwachstellen in besagtem Herzstück, die erst letztes Jahr entdeckt wurden. Beznau würde zudem einem schweren Erdbeben nicht standhalten.

Friedliche Demonstration

Zur Erinnerung an Fukushima und als Warnung vor Beznau haben die Greenpeace-Regionalgruppe Bern und die Jungen Grünen Aargau eine Velodemo zum Standort des Kraftwerks in Döttingen organisiert. Die Veranstaltung startete zur Mittagszeit beim Bahnhof Brugg mit Reden und einem Auftritt des Poetry-Slam-Duos «Interrobang». Nach dieser Einstimmung machten sich die TeilnehmerInnen mit thematisch kunstvoll geschmückten Fahrrädern auf den Weg zum Atomkraftwerk. Dort wurden sie mit einer kleinen Stärkung empfangen und konnten weiteren Reden lauschen. "Wir werden unsere MitbürgerInnen von der Notwendigkeit eines sofortigen Atomausstieges überzeugen, ihnen aber auch Lösungen bieten“, so Maja Haus, Co-Präsidentin Junge Grüne Aargau. Nach einem Erinnerungsfoto löste sich die friedliche Demonstration etwa um 16.00 Uhr auf.

 

Nicola Bossard
Greenpeace Regionalgruppe Bern
nicola.bossard@vtxmail.ch
+41 79 513 41 73

Maja Haus
Co-Präsidentin Junge Grüne Aargau
maja.haus@jungegruene.ch
+41 77 445 43 63

 

Pressefotos:
https://www.dropbox.com/s h/f3131a71qe0q1b8/AADWapj bx4U_cC6bKsyp08Cya?dl=0

 

Über uns:

Die Greenpeace-Regionalgruppe Bern besteht aus jungen, motivierten Leuten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen und die Welt allgemein «grüner» zu gestalten. Die Regionalgruppen werden von der Dachorganisation Greenpeace Schweiz unterstützt, agieren aber weitgehend unabhängig.

Die Jungen Grünen setzen sich seit jeher national und kantonal ein für ökologische, nachhaltige Politik und sind überzeugt, dass das Jahr 2016 entscheidend sein wird für den Atomausstieg.