Medienmitteilung

Junge Grüne nominieren 16 KandidatInnen

Die Jungen Grünen Aargau nominierten am 2. Mai in Aarau ihre 16 KandidatInnen für den Nationalrat. Unter dem Arbeitstitel "Die Jugend erobert ihren Platz zurück", steigen sie in den Wahlkampf und wollen ihren Platz als wählerstärkste Jungpartei im Aargau verteidigen. Sie streben einen Stimmenanteil zwischen 1- 1,5 Prozent an, nach rund 0,9 Prozent in 2011.

Die Liste besteht aus folgenden Personen:

  1. Itamar Piller, 1993, Aarau
  2. Maja Haus, 1991, Windisch
  3. Claudio Miotti, 1995, Baden
  4. Viktoria Müller, 1995, Unterkulm
  5. Sebastian Knecht, 1989, Bünzen
  6. Lena Küng, 1989, Wohlen
  7. Andreas Leuppi, 1990, Muri
  8. Jasmin Alvarez, 1989, Lenzburg
  9. Nicola Bossard, 1996, Kölliken
  10. Kathrin von Matt, 1991, Oberkulm
  11. Valens Wullschleger, 1997, Kölliken 
  12. Cora Leder, 1995, Wettingen
  13. Sophie Ackermann, 1996, Widen
  14. Jasmin Haist, 1994, Stetten
  15. Kim Wiklund, 1995, Gränichen
  16. Gabriel Hofmann, 1995 Veltheim

Das Medianalter der Kandidierenden beträgt 20,5 Jahre und ist somit eines der tiefsten unter den Aargauer Jungparteien. Anders als bei bürgerlichen Jungparteien, ist die Frauenförderung bei den Jungen Grünen kein Problem: Auf der Liste befinden sich 9 Frauen und 7 Männer. 
 

Gruppenfoto: http://bit.ly/1GQVYi8

DIe Jungen Grünen beschlossen ausserdem Irène Kälin bei den eidgenössischen Wahlen aktiv zu unterstützen. Kälin ist Doppelmitglied bei den Jungen Grünen und Grünen und setzt sich vermehrt auch für junge Themen ein. Bei einer Wahl Kälins, hätten die Jungen Grünen Aargau eine direkte Vertretung auf Bundesebene.

Kontakt

Itamar Piller
078 657 82 16

Maja Haus
077 445 43 63