21.03.2014

Medienmitteilung

Mit neuen Köpfen in das Wahljahr

Mit neuen Köpfen in das Wahljahr 

An der  Mitgliederversammlung von letztem Freitag haben die anwesenden Mitglieder den Zuger Alessandro Perucchi einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Unterstützt wird er vom Rotkreuzer Luzian Franzini, der neu Vize-Präsident ist. Die beiden abtretenden Co-Präsidenten Andreas Kretz und Jonas Feldmann wurden von der Versammlung für ihre Arbeit und ihr Engagement herzlich verdankt. Die beiden Gründungsmitglieder brachten die Partei entscheidend voran. So sind die Jungen Alternativen nicht nur die bewährteste, sondern auch stärkste Jungpartei des Kantons. Noch in diesem Jahr werden sie zusammen mit der JUSO die Wohnrauminitiative einreichen.

Nebst dem Präsidiumswechsel fassten die Jungen Alternativen einstimmig die Parole gegen den Zuger Stadttunnel. „Sparen zu wollen und gleichzeitig eine Milliarde in den Stadttunnel zu verlochen ist ein Widerspruch“ bringt es Alessandro Perucchi, der neue Präsident, auf den Punkt.

Die Jungen Alternativen haben einen intensiven Sommer vor sich. Nebst dem anstehenden Nationalratswahlkampf sind sie mit dem Sammeln der Zuger Wohnraumsinitiative und der nationalen Zersiedelungsinitiative auf der Strasse anzutreffen.

Die Kandidierenden für den National- und Ständerat werden die Jungen Alternativen Zug im Mai bekannt geben.


Das neue Präsidium (v.l.n.r.) Alessandro Perucchi und Luzian Franzini

Alessandro Perucchi

Präsident Junge Alternative
078 8483996
alepe@gmx.ch

Junge Alternative Zug | Metallstrasse 5 | CH - 6300 Zug
www.jungegruene.ch/zg | junge.alternative@gmx.ch