Medienmitteilung

Bitte wenden! - Junge Grüne als frische Alternative

"Bitte wenden!" - Junge Grüne als frische Alternative

Die Jungen Grünen Thun haben am Montag ihre Liste für die Stadtratswahlen eingereicht. Zwölf junge Frauen und Männern im Alter zwischen 18 und 25 Jahren haben sich zum Ziel gesetzt, den Jungen in Thun auch in der Politik aktiv eine Stimme zu geben. Unter dem Motto „bitte wenden!“ wollen die Jungen Grünen den Thuner Wahlherbst kreativ und farbig aufmischen – und einen Sitz gewinnen.

Die Jungpartei, die zuletzt bei den Grossratswahlen im Kreis Thun mit acht Kandierenden auf der Grünen Liste angetreten ist, hat sich zum Ziel gesetzt einen eigenen Sitz zu erobern. Damit will die Partei das erreichen, was ihre "Vorgänger" 1998 bereits einmal geschafft haben: Damals hat "die Junge Freie Liste Thun" mit Anne Röthlisberger einen eigenen Sitz im Stadtparlament erzielt. Ein Achtungserfolg der sich 16 Jahre später wiederholen soll. Unter dem Motto „bitte wenden!“ wollen die Jungen Grünen den Wahlherbst aufmischen und mit neuem Wind aktuelle Themen aufgreifen.

Sie wollen zeigen, dass es auch für Junge möglich ist, sich aktiv am politischen Geschehen zu beteiligen. Die Jungen Grünen werden eine Unterlistenverbindung mit den Grünen eingehen und somit in die rotgrüne Listenverbindung eintreten und diese insgesamt stärken. Unter den 12 kumulierten Kandidierenden auf der Liste befinden je sechs junge Frauen und junge Männer zwischen 18 und 25 Jahren. Auf der Liste befinden sich Lernende, Studierende und Berufstätige. Somit bieten die Jungen Grünen eine attraktive und breit abgestützte Plattform für junge aber auch ältere Wählerinnen und Wähler, als Alternative zu den etablierten Parteien der Sozialdemokratie und Grünen.

Die Kandidierenden sind:
Samuel Büchel, Fachmann Gesundheit; Flurina Graf, Studentin; Rasha Gugger, Konstrukteur i.A.; Naima Heim, Gymnasiastin; Marlene Hiltpold, Buchhändlerin i.A.; Alwin Hostettler, Gestalter Werbetechnik; Martin Klaus, Student Rechtswissenschaften; Jonas Uebersax, Historiker; Nina Wasser, Studentin Medienwissenschaft und Kulturanthropologie; Cloe Weber, Drogistin i.A.; Till Weber, Elektroniker und Student Umweltingenieurwesen; Joëlle Werthmüller, Servicemitarbeitende.

Rot-grüne Mehrheit für den Gemeinderat
Weiter empfehlen die Jungen Grünen ihre Liste mit Roman Gugger (Präsident der Jungen Grünen Kanton Bern) zu ergänzen. Auch stehen die Jungen Grünen hinter den Kandidaturen der Grünen für den Gemeinderat und begrüssen, dass dort mit Roman ein Mitglied der Jungen Grünen vertreten mit auf der Liste kandidert. Die Jungen Grünen wollen sich für eine rot-grüne Gemeinderatsmehrheit ins Zeug legen.

In Steffisburg auf der Liste der Grünen vertreten

Auch gestern Montag eingereicht worden ist die Liste der Grünen in Steffisburg. Für die gleichzeitig stattfindenden Steffisburger Gemeindewahlen gehen ebenfalls Junge Grüne ins Rennen um Einsitz in den Grossen Gemeinderat. Der Spitzenkandidat der Jungen Grünen auf der Liste der Grünen ist der 18 jährige Schüler und Praktikant, Malvin Kuss, er ist kumuliert auf der Liste. Mit auf der Liste für den GGR von Steffisburg ist Orlando Kahanek, Sanitär i.A. und Anna Veyre, Steinbildhauerin i.A.. Wie in Thun ist auch in Steffisburg der erklärte Ziel, mindestens einen Sitz im GGR für die Jungen Grünen zu erreichen.

Weitere Informationen

Till Weber
Listenverantwortlicher JG Thun
079 296 68 47

Naima Heim
Stv. Listenverantwortliche JG Thun
079 835 26 51

Malvin Kuss
Spitzenkandidat JG Steffisburg
079 761 69 22

Roman Gugger
Präsident JG Kt. Bern
078 856 41 41