Die Jungen Grünen Schweiz haben sich heute für den Kauf des Gripen ausgesprochen. Sie sind überzeugt, dass sich das Schweizer Klima nur mit neuen Kampfjets verteidigen lässt.

Medienmitteilung

Gripen zum Schutz des Klimas

Die Jungen Grünen Schweiz haben sich heute für den Kauf des Gripen ausgesprochen. Sie sind überzeugt, dass sich das Schweizer Klima nur mit neuen Kampfjets verteidigen lässt. Das im Ausland ausgestossene CO2 darf unser Klima nicht beeinflussen. Nur mit dem Gripen lässt sich der Klimawandel an der Schweizer Grenze stoppen! Die neuen Gasabwehrraketen am Saab JAS 39E Gripen befähigen die Schweizer Luftwaffe effizient gegen die schädlichen Klimagase vorzugehen. Zudem verfügt der Gripen über modernste Gasortungsgeräte welche einen präzisen Abschuss ermöglichen. So können die Klimagase noch an der Grenze eliminiert werden, bevor grösserer Schaden entsteht. Somit sind die Emissionen des Gripens mehr als kompensiert.

Die wahre Bedrohung für die Schweiz ist der Klimawandel. Obige Argumentation zeigt auf, wie absurd der Kauf neuer Kampfjets für die Schweiz ist. Anstatt 10 Milliarden in unnütze Kampfjets zu investieren, betreiben wir damit besser Klimaschutz! Beispielsweise um den Umstieg vom Auto auf den ÖV voranzutreiben. Oder es könnte mit 10 Milliarden so viel Fotovoltaik installiert werden, um über 10% des Schweizer Strombedarfs zu decken.

Da sich die Jungen Grünen Schweiz konsequent den realen Bedrohungen stellen, starten sie heute ihre Abstimmungskampagne gegen den Kauf des Papierfliegers Gripen. Sie werden mit mehreren Aktionen auf die Unsinnigkeit des Gripen-Kaufs aufmerksam machen und sich aktiv am Abstimmungskampf beteiligen. 

Lena Frank
Co-Präsidentin JGS
079 586 70 55

Cyrill Bolliger
Vorstand JGS
078 807 92 97

Junge GrĂ¼ne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch