Medienmitteilung

Initiative: Junge Linke wollen mehr bezahlbaren Wohnraum

Die beiden aktivsten Zuger Jungparteien, die Juso und die Junge Alternative, lancieren im Frühling gemeinsam eine Initiative für mehr bezahlbaren Wohnraum. Die Vorbereitungen laufen schon seit dem Sommer, die Zusammenarbeit wurde jetzt offiziell beschlossen.

Zug wird zunehmend „entzugert“, denn es fehlt an bezahlbarem Wohnraum in unserem Kanton. Bezahlbare WG’s sowie Wohnungen für junge Familien mit einem durchschnittlichen Einkommen sind eine Seltenheit geworden. Junge Menschen, die in Zug aufgewachsen sind, finden keinen Platz mehr und werden in die benachbarten Kantone vertrieben. Mittlerweile sind die Immobilienpreise aber auch dort stark angestiegen und erschwinglicher Wohnraum ist kaum noch vorhanden.

Für die beiden Zuger Jungparteien Juso und Junge Alternative ist dieser Zustand nicht mehr tragbar. Der Kanton Zug wird zunehmend ein Ressort für Ältere und Reiche. Für einen ausgeglichenen Kanton Zug ist eine gute Durchmischung der Bevölkerung wichtig und deshalb muss die Förderung dieses einseitigen Bevölkerungswachstums gestoppt werden. Seit dem Sommer wurde intensiv an einem Initiativprojekt gearbeitet, nun wurde die gemeinsame Initiative von den Jungen Alternativen und der Juso offiziell beschlossen.

Lancierung im Frühling 2014
Die Initiative will unter anderem, dass der Kanton und die Gemeinden dazu verpflichtet werden, für einen gewissen Anteil an bezahlbarem Wohnraum zu sorgen. Zudem muss der genossenschaftliche Wohnbau gefördert werden und es sind Massnahmen zu treffen, damit für den bezahlbaren Wohnraum auch das nötige Land gekauft werden kann. Über den genauen Initiativtext informieren die beiden Jungparteien im Frühling an einer Pressekonferenz.

Andreas Lustenberger
Kantonsrat / Vorstand Junge Alternative
076 523 80 38                                                          

Yannick Ringger
Co-Präsident Juso Zug
079 376 09 02

Fabienne Widmer
Vorstand Junge Alternative
079 702 90 96

Leandro Spillmann
Vorstand Juso Zug
077 411 55 93

                                    
                                                                                                                                           

                                                           
                                                                      

Junge Alternative Zug | Metallstrasse 5 | CH - 6300 Zug
www.jungegruene.ch/zg | junge.alternative@gmx.ch