Medienmitteilung

Petition eingereicht: 2976 gegen die Grossratslohnerhöhungen

Wasser für die Weinschlucker!

Die Jungen Grünen Kanton Bern haben heute Mittag ihre „Petition gegen die Erhöhung der Grossratslöhne um 47%!“ dem Grossratspräsidenten Bernhard Antener übergeben.

In nur viereinhalb Tagen haben 2976 Personen die Online-Petition unterschrieben! Dabei ist festzuhalten, dass das Anliegen weit über die Parteigrenzen hinaus auf grosse Unterstützung stösst. Mit der Petition fordern die Jungen Grünen und alle Unterzeichnenden, dass der Grosse Rat die eigenen Lohnerhöhungen rückgängig macht. Für Lea Schweri von den Jungen Grünen ist klar: „Es kann nicht sein, dass die Bürgerinnen und Bürger des Kantons Bern ein fast 500 Millionen Franken schweres Sparpaket tragen sollen und sich die bürgerliche Mehrheit der GrossrätInnen gleichzeitig ihren Lohn auf durchschnittlich 23'600.- erhöht!“ Diese Lohnerhöhung entspricht saftigen 47 Prozent. „Wenn 67'000 Bernerinnen und Bernern die Krankenkassenverbilligung gestrichen wird, ist dieses Verhalten nicht nur nicht angebracht, sondern total daneben“, sagt Roman Gugger, Co-Präsident der Jungen Grünen Kanton Bern. Wer Wasser predigt, sollte sich nicht im Weinkeller bedienen. Deshalb haben die Jungen Grünen dem Grossen Rat symbolisch Wasserkaraffen überreicht, um zu zeigen, dass nun auch für die Kantonsparlamentarierinnen und –Parlamentarier die Zeiten des Hahnenwassertrinkens angebrochen sind. Eine Flasche Wein werden die Jungen Grünen dem Grossratspräsidenten überreichen, wenn der von ihm präsidierte Rat in der Januar-Session die Lohnerhöhung rückgängig macht. Für die Jungen Grünen ist klar, dass die sogenannten Volksvertreter, welche der Erhöhung zugestimmt haben, die Stimme der 2976 empörten Unterschreibenden der Petition nicht einfach so ignorieren können. Wenn der Kanton Bern schon unbedingt sparen will, dann alle zusammen.

Roman Gugger
Co-Präsident
078 856 41 41

Salim Staubli
Vize-Präsident
078 805 68 82

Junge Grüne Kanton Bern
www.jungegruenebern.ch | info@jungegruenebern.ch