Medienmitteilung

Misslungene Bildungspolitik

Die Jungen Grünen des Kantons Luzern sind über die Veränderungen in der kantonalen Bildungspolitik entsetzt. Wird die Revision des neuen Stipendiengesetzes in der zweiten Lesung am 4./5. November vom Kantonsrat gutgeheissen, werden die Jungen Grünen und die Juso  gemeinsam das Referendum ergreifen.

 

Als sammelstarke Jungpartei werden die Jungen Grünen eine aktive Rolle im Referendumskampf einnehmen und freuen sich über einen Co-Lead mit den Jungsozialisten. Es ist enttäuschend, dass die SP Kanton Luzern an ihrer Delegiertenversammlung nicht zu ihren Grundwerten stand. Dies ist ein Schlag ins Gesicht aller angehenden Studierenden mit schwachen finanziellen Mitteln. Die Jungen Grünen setzen sich aktiv dafür ein, dass ihre Mutterpartei das Referendum tatkräftig unterstützen wird. Weitere mögliche Partner werden gesucht, beispielsweise Studierendenorganisationen und andere bildungsnahe Organisationen.

 

Unter dem Sparwahn der bürgerlichen Mehrheit im Kanton Luzern leiden zum wiederholten Mal die jungen Menschen. Die missglückte Finanzpolitik der bürgerlichen Parteien trifft zum Schock der Jungen Grünen wieder die Bildung. Neben versteckten Gebührenerhöhungen ist den Jungen Grünen insbesondere die geplante „Studenten-Aktie“ ein Dorn im Auge.

 

Privatisierung des Bildungswesens ist gefährlich

 

Dieser Schritt in Richtung Privatisierung des Bildungswesens ist höchst gefährlich. Der Staat darf seine Aufgabe im Bildungsbereich nicht abschieben. Es kann nicht sein, dass Studierende von der Gunst von Investoren abhängig sind. Studierende mit schwachen finanziellen Mitteln haben so eine eingeschränkte Wahlfreiheit und die daraus resultierende Verzerrung der Studienwahl ist nicht im Sinne einer modernen Bildungspolitik. Mit dieser Revision könnten Studierende aktiv in eine Schuldenfalle gedrängt werden was absolut verantwortungslos ist. Die Vergabe von Stipendien soll bedarfsgerecht vonstattengehen und darf nicht unter der misslungen Finanzpolitik des Kantons leiden.

Gian Waldvogel

Co-Präsident und Presseverantwortlicher Junge Grüne Kanton Luzern   

Waldvgia@gmail.com

078 743 49 53

 

Fabian Takacs

Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern

takacsfabian@hotmail.com

078 625 06 44