Kandidatinnen und Kandidaten Grossstadtratswahlen

Medienmitteilung

Grossstadtratswahlen Stadt Luzern

10 Junge Grüne möchten ins Stadtparlament von Luzern, um unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Sie brauchen dazu jedoch auch deine Stimme! Vergiss nicht, sie bis am 6. Mai 2012 zu wählen.

Luzern mit Strom ohne Atom – dank den Jungen Grünen!

Im November 2011 beschloss die Luzerner Stimmbevölkerung den Ausstieg aus der Atomenergie. Durch die Junge Grüne Initiative "Luzern mit Strom ohne Atom" wurde dies möglich. Obwohl der Ausstieg beschlossene Sache ist, werden wir in Zukunft am Thema Energie dranbleiben. Denn damit er gelingt, braucht es Energieeffizienz in allen Bereichen und die konsequente Förderung von erneuerbaren Energien.

Boden der Stadt für die Zukunft sichern – damit alle davon etwas haben!

Luzern verkaufte in den letzten Jahren viel Boden, ohne dass sie diesen kompensierte. Die Stadt gibt so nicht nur zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten ab, sondern verscherbelt ihr Tafelsilber auf Kosten kommender Generationen. Wir fordern, dass Landverkäufe mit neuen Landkäufen kompensiert werden. Die noch verbleibenden Landressourcen sollen nur noch im Baurecht abgegeben werden. Das oberste Gebot ist die Verdichtung im bestehenden Siedlungsraum.

Weniger kommerzialisierter Ausgang – mehr kreative Gestaltungsmöglichkeiten!

Wir alle haben das Bedürfnis, soziale Kontakte zu pflegen. Im Ausgang werden aber die meisten jungen Erwachsenen von ClubbesitzerInnen abgezockt. Es soll mehr entkommerzialisierte Räume geben, in denen es möglich ist KollegInnen zu treffen – auch ohne viel Geld.

 

Es kandidieren:

Anna Bühlmann, 22

Annette Städler, 23

Carole Niederberger, 19

Eva-Maria Knüsel, 25

Laurin Murer, 24

Manuel Späni, 26

Ralf Hiss, 25

Samuel Kneubühler, 24

Sina Khajjamian, 21

Stefanie Wyss, 25, BISHER

Gian Waldvogel

Presseverantwortlicher, Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern