Die Klimakrise ist real, die Geschlechterbinarität nicht: Unter diesem Slogan stand die heutige Mitgliederversammlung der Jungen Grünen Schweiz, die im Rahmen des Green Earth Festival (Sommerlager) in Schüpfheim (LU) stattfand.

Medienmitteilung

JA zur Ehe für alle, aber Junge Grüne fordern mehr

Die Klimakrise ist real, die Geschlechterbinarität nicht: Unter diesem Slogan stand die heutige Mitgliederversammlung der Jungen Grünen Schweiz, die im Rahmen des Green Earth Festival (Sommerlager) in Schüpfheim (LU) stattfand. Die Mitglieder beschlossen einstimmig die Ja-Parole zur Ehe für Alle und verabschiedeten eine Resolution, die weitere Forderungen zur Gleichstellung der queeren Community enthält wie der Zugang zu Fortpflanzungsmedizin für alle oder die Einführung eines dritten Geschlechtseintrages.

Die Jungen Grünen Schweiz sagen überzeugt JA zur 99% Initiative und der Ehe für Alle am 26. September.  Dieser Tag wird für viele ein Freudenfest sein – für die Jungen Grünen bleibt allerdings ein bitterer Beigeschmack, denn mit der Ehe für Alle erreichen wir bei weitem noch nicht die Gleichstellung aller queerer Menschen. Deshalb verabschiedeten die Mitglieder eine Resolution, die unter anderem die Erweiterung des Adoptionsrechts auf alle Partnerschaftsformen und Zugang zu Fortpflanzungsmedizin für Alle sowie die Einführung eines dritten Geschlechtseintrages, das Verbot von Konversionstherapien und Ausweitung des Flüchtlingsbegriffes im Asylgesetz auf sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität fordert. 

Heute haben die Jungen Grünen auch die Parolen für den 28. November gefasst: Die Jungen Grünen sagen JA zur Pflegeinitiative und zum Covid-19-Gesetz, sowie Nein zur Justiz-Initiative. Weiter schauten die Mitglieder auf die gelungene Lancierung der Umweltverantwortungsinitiative zurück und nahmen am Green Earth Festival an diversen Bildungsworkshops teil, welche Themen wie die planetaren Grenzen, Kolonialismus oder die psychische Gesundheit umfassten.  

Nach dem traurigen Abschied der langjährigen Generalsekretärin Debora Zahn konnten die Jungen Grünen zudem zwei junge und sehr engagierte Frauen im Generalsekretariat begrüssen: Vera Becker, die uns schon lange als Co-Präsidentin der Jungen Grünen Aargau unterstützt und Margot Chauderna, Soziologiestudentin und Vorstandsmitglied der Jungen Grünen Fribourg.

Link: Foto zur Ehe für alle

Link: Resolution “Gleiche Rechte für alle”

Julia Küng
Co-Präsidentin JGS
julia.kueng@jungegruene.ch
077 475 82 66

Vera Becker
Generalsekretärin
sekretariat@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch