Medienmitteilung

Brand in Moria: Junge Grüne fordern Evakuierung der Lager und demonstrieren in Bern

In der Nacht vom 9. September brachen in Moria Brände aus, die das griechische Flüchtendenlager fast komplett zerstörten. Die Jungen Grünen fordern die sofortige Evakuierung von Moria und der anderen Lager auf den griechischen Inseln. Zudem findet am Donnerstag, 10. September um 14:00 eine Kundgebung in Bern statt.

“Der Brand in Moria und die Corona-Fälle im Lager sind die logische Konsequenz der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik Europas” zeigt sich Julia Küng, Co-Präsidentin der Jungen Grünen Schweiz empört über die Situation an den europäischen Aussengrenzen. Zehntausende Menschen harren seit Jahren unter prekären Bedingungen in überfüllten Lagern in Griechenland aus. Dass die Situation irgendwann eskalieren würde, war vorprogrammiert.

Die Jungen Grünen Schweiz fordern den Bundesrat auf, sofort mit anderen europäischen Staaten die Lager auf den griechischen Inseln zu evakuieren und mindestens 10’000 Geflüchtete direkt in der Schweiz aufzunehmen. “Die Schweiz hat Platz und muss sofort handeln.” fordert Julia Küng.

Am Donnerstag, 10. September organisieren die Jungen Grünen gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen eine spontane Platzkundgebung (14 Uhr, Bahnhofplatz Bern) gegen die europäische Flüchtlingspolitik und für die sofortige Evakuierung der griechischen Lager.

Gerne stehen wir Ihnen - auch während der Demonstration - telefonisch zur Verfügung. Im Anschluss an die Demonstration wird eine Medienmitteilung mit Bildern der Kundgebung verschickt.


Medienkontakt:
Julia Küng, Co-Präsidentin Junge Grüne Schweiz
+41 77 475 82 66

Julia Küng
Co-Präsidentin JGS
julia.kueng@jungegruene.ch
077 475 82 66

Debora Zahn
Generalsekretärin
sekretariat@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch