Die Jungen Grünen wollen im neuen Jahr vorwärts machen mit der Mobilitätswende und fordern deshalb gratis Nahverkehr für alle. Dies im Rahmen ihrer Sechswöchigen Kampagne „LÖVE“ für mehr Liebe zum ÖV. Geplant sind verschiedene Aktionen, Vorstösse in Parlamenten und insgesamt 20 Forderungen

Medienmitteilung

Vorwärts mit dem ÖV – Junge Grüne fordern gratis Nahverkehr für alle

 Die Jungen Grünen wollen im neuen Jahr vorwärts machen mit der Mobilitätswende und fordern deshalb gratis Nahverkehr für alle. Dies im Rahmen ihrer Sechswöchigen Kampagne „LÖVE“ für mehr Liebe zum ÖV. Geplant sind verschiedene Aktionen, Vorstösse in Parlamenten und insgesamt 20 Forderungen

 

Die Jungen Grünen Kanton Luzern wollen den ÖV in Luzern attraktiver machen und der Bevölkerung der Umstieg vom Auto auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel erleichtern. Deshalb fordert Julian Gerber, Grossstadtratskandidat der Jungen Grünen, gratis Nahverkehr für alle: «Die Nutzung des öffentlichen Verkehrs für Kurzstrecken muss selbstverständlich sein. Wer nicht mit dem Velo fahren kann/will, soll das ÖV-Angebot ohne Einschränkung nutzen können. Autos für Kurzstrecken sind unnötig und klimaschädlich. Die Finanzierung dieser Forderung kann beispielsweise durch eine CO2-Steuer oder durch eine Erhöhung der Mineralsteuer sichergestellt werden.»

 

Eine von 20 Forderungen

Über die nächsten sechs Wochen werden die Jungen Grünen 20 Forderungen veröffentlichen. Die den ÖV attraktiver, zugänglicher und besser machen sollen. Gewisse Forderungen werden direkt von junggrünen Parlamentarier*innen in Form von Vorstössen eingereicht. Mit neuen Ideen wollen die Jungen Grünen ihre Liebe zum ÖV zeigen, ganz unter dem Motto «LÖVE». Auf www.loeve.chund den Social Media Kanälen der Jungen Grünen Kanton Luzern findet man jeweils die neuen Forderungen.

 

Michelle Meyer

LÖVE-Kampagn enverantwortliche

078 732 06 98

michelle.meyer@jun gegrueneluzern.ch