Am Freitag den 06.09.2019 hielten die Jungen Grünen Kanton Luzern ihre erste Mitgliederversammlung nach der Sommerpause ab. Einstimmig beschloss die gut besuchte Versammlung die Ja-Parole zum Velotunnel beim Bahnhof in der Stadt Luzern. Zudem stellten sich die von den Jungen Grünen unterstützten Ständeratskandidierenden noch persönlich vor.

Medienmitteilung

Ja zum Velotunnel – Monique Frey und David Roth in den Ständerat

Am Freitag den 06.09.2019 hielten die Jungen Grünen Kanton Luzern ihre erste Mitgliederversammlung nach der Sommerpause ab. Einstimmig beschloss die gut besuchte Versammlung die Ja-Parole zum Velotunnel beim Bahnhof in der Stadt Luzern. Zudem stellten sich die von den Jungen Grünen unterstützten Ständeratskandidierenden noch persönlich vor.

 

Ja zum Velotunnel in der Stadt Luzern

Am 20. Oktober stimmt die Stimmbevölkerung der Stadt Luzern nebst National- und Ständeratswahlen über den Velotunnel beim Bahnhof ab, da die SVP das Referendum gegen das Projekt ergriff. Mit Stadtrat Adrian Borgula hatten die Jungen Grünen Kanton Luzern eine kompetente Vertretung, welche das Projekt an ihrer Mitgliederversammlung vorstellte. Nicht nur wurde das Projekt aus Sicht der Regierung dargelegt, die Mitglieder erfuhren auch einiges zu der gesamten Geschichte des Projekts. Das Projekt wurde einstimmig gutgeheissen. «Die Situation der Veloparkplätze am Bahnhof ist grauenhaft und muss dringend verbessert werden. Zudem ist das Projekt des Velotunnels auch ein Blick in die Zukunft für die Realisierung des Durchgangsbahnhofs.» sagt Jona Studhalter, Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern.

 

Monique Frey und David Roth in den Ständerat

Die Kandidierenden der Grünen und der SP werden bei den Jungen Grünen Kanton Luzern auf der Liste für den Ständerat stehen. Diese Unterstützung ist schon länger beschlossen. An der Mitgliederversammlung konnte diese durch das persönliche Vorstellen von Monique Frey und David Roth bestätigt werden, nachdem sie sich den kritischen Fragen der Mitglieder stellten. Die Jungen Grünen Kanton Luzern haben genug von der rein bürgerlichen Vertretung in der kleinen Kammer. Es braucht einen Richtungswechsel, den diese beiden Kandidierenden mitbringen.

 

Vorbereitung auf die Grossstadtratswahlen

Bevor die Nationalratswahlen stattgfinden, stehen schon wieder die nächsten Wahlen auf dem Programm. Die Jungen Grünen Kanton Luzern sind fleissig in den Vorbereitungen für die kommunalen Wahlen im Frühling 2020. Die 48 Plätze auf der Liste für den Grossen Stadtrat in Luzern sind beinahe voll. Mit den letzten Kandidierenden werden aktuell noch Gespräche geführt. „Wir werden mit einer vollen, kompetenten und abwechslungsreichen Liste bei den Wahlen im Frühling antreten“ meint Janna Muff, Co-Leiterin der Wahlgruppe. Erklärtes Ziel ist es zwei Sitze auf Kosten der Bürgerlichen zu gewinnen und Fraktionsstärke zu erreichen. Die Nomination für eine junggrüne Stadtratskandidatur findet im November statt.

 

Jona Studhalter

Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern

078 637 39 51

jona.studhalter@ju ngegruene.ch