An der gestrigen Mitgliederversammlung haben die Jungen Grünen ihre Nationalratskandidierenden nominiert. Die neun Kandidierenden der vollen Liste stammen aus allen Gebieten des Kantons. Es sind dies Johanna Küng (Luzern), Jona Studhalter (Luzern), Janna Muff (Weggis), Jonas Heeb (Horw), Lea Eberli (Sempach Station), Jeremias Brem (Wolhusen), Teresa Mestre (Rothenburg), Nico Che Eberli (Luzern) und Mirjam Reinhard (Horw). Jona Studhalter, Co-Präsident Junge Grüne Luzern, sagt: „Wir wollen die Menschen im ganzen Kanton ansprechen, deshalb sind wir stolz Kandidierende aus allen Regionen des Kanton Luzern zu haben.“

Medienmitteilung

Junge Grüne nominieren starke Nationalratsliste

 

An der gestrigen Mitgliederversammlung haben die Jungen Grünen ihre Nationalratskandidierenden nominiert. Die neun Kandidierenden der vollen Liste stammen aus allen Gebieten des Kantons. Es sind dies Johanna Küng (Luzern), Jona Studhalter (Luzern), Janna Muff (Weggis), Jonas Heeb (Horw), Lea Eberli (Sempach Station), Jeremias Brem (Wolhusen), Teresa Mestre (Rothenburg), Nico Che Eberli (Luzern) und Mirjam Reinhard (Horw). Jona Studhalter, Co-Präsident Junge Grüne Luzern, sagt: „Wir wollen die Menschen im ganzen Kanton ansprechen, deshalb sind wir stolz Kandidierende aus allen Regionen des Kanton Luzern zu haben.“

Mit Samuel Zbinden aus Sursee kandidiert zudem ein junggrünes Mitglied auf der Liste der Grünen Luzern für den Nationalrat.

Für eine konsequente Frauenförderung

Die Jungen Grünen  stehen für echten Feminismus: Fünf von neun Kandidierenden sind Frauen was zeigt, dass sich die Jungpartei für eine konsequente Frauenförderung einsetzt. 

Klima vor Profit

Nachdem die Jungen Grünen bei den Kantonsratswahlen einen Sitz erobern konnten und zwei weitere junggrüne Mitglieder auf Listen der Grünen gewählt wurden, wollen sie diesen Schwung auch bei den Nationalratswahlen mitnehmen. „Wir wollen zeigen, dass der Erfolg der Kantonsratswahlen nicht nur Zufall war, sondern wir uns ernsthaft mit den anderen Parteien messen können.“ erklärt Jona Studhalter. Weiter sagt er: „Unser Ziel ist es die stärkste Jungpartei im Kanton Luzern zu bleiben. Wir werden unseren Beitrag leisten, um den Sitz von Michael Töngi im Nationalrat zu verteidigen.“ Darüber hinaus greift die Jungpartei den dritten Sitz der SVP an, um so einen zweiten Grünen Sitz zu gewinnen. „Die Profitgier im Nationalrat muss ein Ende haben. Wir brauchen jetzt Klimaschutz!“ sagt Jona Studhalter. Im Kanton Luzern sind die politischen Fähigkeiten der Jungen Grünen bereits bekannt. Diese will die Jungpartei nun auch auf nationaler Ebene bekannt machen.
 

Monique Frey und David Roth in den Ständerat

Die Jungen Grünen unterstützen offiziell die Kandidatur von Monique Frey. „Wir sind erfreut, dass die Grünen mit Monique Frey eine erfahrene und weibliche Ständeratskandidatur stellen.“ sagt Studhalter. Zudem wird David Roth, als junger und linker Kandidat und fast Mitglied der Jungen Grünen, ebenfalls unterstützt.

Jonas Heeb, Nico Che Eberli, Lea Eberli, Jeremias Brem, Johanna Küng, Jona Studhalter, Mirjam Reinhard. 

Jona Studhalter

Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern

078 637 39 51

jona.studhalter@jungegruene.ch