Die Jungen Grünen Kanton Luzern treten mit 80 Kandidierenden auf eigenen Listen in den Wahlkreisen Luzern Stadt, Luzern Land, Hochdorf und Sursee zu den Kantonsratswahlen an. „Wir stellen vermutlich gleich viele Kandidierende wie alle anderen Jungparteien zusammen.“ sagt Jona Studhalter, Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern stolz.

Medienmitteilung

Junge Grüne treten mit 80 Kandidierenden an

Die Jungen Grünen Kanton Luzern treten mit 80 Kandidierenden auf vier eigenen Listen in den Wahlkreisen Luzern Stadt, Luzern Land, Hochdorf und Sursee zu den Kantonsratswahlen an. „Wir stellen vermutlich gleich viele Kandidierende wie alle anderen Jungparteien zusammen.“ sagt Jona Studhalter, Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern stolz.

Zudem kandidieren zehn Junge Grüne auf den Listen der Grünen für den Kantonsrat, namentlich Gian Waldvogel (Kriens), Vera Burtscher (Luzern), Raoul Niederberger (Kriens), Marco Huwiler (Emmen), Linus Bürgi (Wolhusen), Judith Schmutz (Rain), Samuel Zbinden (Sursee), Nico Che Eberli (Luzern), Jeremias Brem (Wolhusen) und Zora Walthert (Willisau). In vier Wahlkreisen sind junggrüne Mitglieder auf den ersten Listenplätzen vertreten, Judith Schmutz in Hochdorf, Jeremias Brem in Entlebuch, Zora Walthert in Willisau und Samuel Zbinden in Sursee.

 

Vier eigene Listen im ganzen Kanton

 

Mit 23 Kandidierenden in der Stadt und 29 im Wahlkreis Luzern Land stellen die Jungen Grünen Kanton Luzern zwei volle Listen. 16 Kandidierende im Wahlkreis Sursee und 12 Kandidierende im Wahlkreis Hochdorf zeigen, dass die Jungen Grünen keine stadt-fokussierte Jungpartei sind, sondern im ganzen Kanton Luzern die junge Generation vertreten. Mit 46 Frauen von 80 Kandidierenden setzen die Jungen Grünen ausserdem ein starkes Zeichen für eine konsequente Frauenförderung.

 

Ziel sind zwei Sitze

 

Erklärtes Ziel der Jungpartei ist je einen Sitz in den beiden Wahlkreisen Luzern Stadt und Luzern Land zu gewinnen. „Grüne Politik ist im Aufwind und 80 Kandidierende bezeugen, dass wir die Vertretung der Jungen im Kanton Luzern sind.“ sagt Jona Studhalter. Diese Aufgabe wollen die Jungen Grünen im Kantonsrat wahrnehmen. Mit den verschiedenen Kampagnen „Velolove“, „Gliich“, der Kriegsgeschäfteinitiative sowie dem aktuellen Abstimmungskampf zur Zersiedlungsinitiative, haben die Jungen Grünen ihre politischen Fähigkeiten gezeigt. „Wir können uns mit den bisherigen Kantonsratsparteien messen und werden unser Engagement von der Strasse in das Parlament führen.“ ist Jona Studhalter überzeugt.
 

Korintha Bärtsch in den Regierungsrat

Nach vier Jahren zeigt sich die rein bürgerliche Miesere im Regierungsrat. Der Kanton Luzern braucht endlich wieder eine linke Stimme in der Regierung. Darum unterstützen die Jungen Grünen die Kandidatur von Korintha Bärtsch. „Wir sind sehr erfreut, dass die Grünen mit Korintha Bärtsch eine junge und weibliche Regierungsratskandidatur stellen.“ sagt Studhalter.

Dass die SP nach vier Jahren Männerregierung keine Frau zur Kandidatur stellt, enttäuscht die Jungen Grünen Kanton Luzern. Zu Jörg Meyer äussern sie sich nicht weiter.
 

Kontaktangabe:

Jona Studhalter
Co-Präsident Junge Grüne Kanton Luzern
078 637 39 51
jona.studhalter@ju ngegruene.ch