21.03.2014

Medienmitteilung

Einstimmiges Ja zur Zersiedelungsinitiative

Die Jungen Alternativen Zug fassten einstimmig die Ja-Parole zur Zersiedelungsinitatie. Als Mitglied der Jungen Grünen Schweiz haben sie bereits aktiv zum zustandekommen der Volksinitative beigetragen.

 

“Jeden Tag wird eine Fläche von acht Fussballfeldern verbaut, so kann es nicht weitergehen”, sagt Gurbetelli Yener, Co-Präsidentin der Jungen Alternativen Zug. Die Volksinitiative will das Prinzip, welches bereits im Zuger Richtplan verankert ist, auf nationaler Ebene verankern. Somit soll die Gesamtfläche an Bauzonen nicht weiter ausgedehnt werden.

 

Das überparteiliche Abstimmungskomitee wird im nächsten Monat einen engagierten Abstimmungskampf führen. Die Zersiedelungsinitiative wird national von Umweltverbänden, SP, Grüne und bäuerlichen Kreisen unterstützt.

Gurbetelli Yener
Co-Präsidentin JA
076 682 23 01

Junge Alternative Zug | Metallstrasse 5 | CH - 6300 Zug
www.jungegruene.ch/zg | junge@alternative-zug.ch