Medienmitteilung

Abstimmungen: Achtungserfolg für eine nachhaltige Landwirtschaft

Trotz einer engagierten Kampagne hat die Schweiz heute eine historische Chance verpasst, einen dringend nötigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Landwirtschaft zu machen, für Mensch, Tier und Umwelt. Die Ziele der Fairfood-Initiative sind jedoch unebstritten, der Kampf geht weiter. 

« Jährlich landen in der Schweiz 1/3 aller Lebensmittel im Müll. Der Handlungsbedarf ist riesig. Die verschiedenen Akteure müssen dringend Verantwortung übernehmen », bekräftigt Maja Haus, Co-Präsidentin der Jungen Grünen. 
 
Die Jungen Grünen begrüssen das Ja zum Bundesbeschluss « Velo », ein klares und wichtiges Zeichen für eine umweltfreundlichere Mobilität und gratulieren den Initianten der Initiative für Ernährungssouveränität für ihre engagierte Kampagne.

Die Jungen Grünen werden sich in nächster Zeit intensiv für den Erhalt der Schweizer Landwirtschaft einsetzen. Mit der Zersiedelungsinitative, welche 2019 zur Abstimmung kommt, wird dem Kulturlandverlust den Kampf angesagt. «Lokale Landwirtschaft braucht Land» bekräftigt Luzian Franzini, Co-Präsident der Jungen Grünen.

Maja Haus
Co-Präsidentin JGS
077 445 43 63

Luzian Franzini
Co-Präsident JGS
079 781 77 36

Vanessa Salamanca
Generalsekretärin
sekretariat@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch