Medienmitteilung

Nach Kampfwahl: Maja Haus neue Co-Präsidentin der Jungen Grünen Schweiz

Die Jungpartei hat an ihrer Mitgliederversammlung in Winterthur ein neues Co-Präsidium gewählt. Maja Haus wird gemeinsam mit Kevin Morisod und Luzian Franzini die Jungen Grünen in die Zukunft führen.

Die 26 Jährige Aargauerin bekleidete bereits verschiedene politische Ämter. Nebst ihrer Tätigkeit als Generalsekretärin der Jungen Grünen war sie auch Einwohnerrätin in Windisch und Co-Präsidentin der Jungen Grünen Aargau.

Zudem fassten die rund 150 Delegierten ihre Parolen zu den Abstimmungen vom 4. März und stimmten  einstimmig gegen die NoBillag Initiative. "Öffentlich-rechtlicher Sender sind der einzige Garant für eine ausgewogene Berichterstattung», betont Maja Haus, Co-Präsidentin der Jungen Grünen Schweiz. Die neue Finanzordnung gab keinen Anlass zur Diskussion und wurde einstimmig angenommen.

Die Jungen Grünen nominierten zudem Luzian Franzini für das Vizepräsidium der Grünen Schweiz. Die Wahl findet an der Delegiertenversammlung der Grünen vom 5. Mai statt.

Vor der Versammlung veranstalteten die Jungen Grünen eine Aktion auf dem Paradeplatz in Zürich  und warben für die Kriegsgeschäfte-Initiative. Mit Unterstützung eines Panzers bewarfen sie den Hauptsitz der Crédit Suisse mit Farbpulver. «Es kann nicht sein, dass unsere Spareinlagen in Konflikten auf der ganzen Welt verwickelt sind», betont Haus. 

Bild von Maja Haus und Luzian Franzini

Bilder der Aktion auf dem Paradeplatz


Aktionsvideo 

Maja Haus
Co-Präsidentin JGS
077 455 43 63

Luzian Franzini
Co-Präsident JGS
079 781 77 36 

info@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch