11.01.2012

Medienmitteilung

Medienmitteilung der Jungen Grünen Glarus zum neuen Co-Präsidium

Zu Mauro Sana gesellt sich Curdin Brugger

Die Jungen Grünen Glarus werden neu durch ein Co-Präsidium geführt. Dadurch kann die Jungpartei auf die wertvolle Erfahrung von Mauro Sana und gleichzeitig auf den neuen Elan von Curdin Brugger setzen.

Wir wollen diese Gelegenheit nutzen, um Mauro Sanas Wirken zugunsten der Jungen Grünen Glarus gebührend zu würdigen: Er war, als sich die Jungpartei im Dezember 2007 gegründet hatte, der Gründungspräsident und setzte von Anfang an die Fundamente für eine ökologische Jungpartei, die sich stets für die Anliegen der zukünftigen Generationen einzusetzen versucht. Mauro Sana steht für eine Politik, in der man Andersdenkende nicht ausgrenzt, sondern mit ihnen Lösungen erarbeitet, über die Parteigrenzen hinaus.

Unter seiner vier Jahre dauernden Führung, eine für eine Jungpartei beachtliche Zeit, sind die Jungen Grünen Glarus laufend gewachsen und zu einer politischen Kraft im Glarnerland geworden. Für sein unablässiges Engagement möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Wir wünschen unserem neuen Führungsduo viel Erfolg und Ausdauer.

Junge Grüne Glarus

jungegrueneglarus@gmx.ch

Marina Schmid-Padovan, Sekretärin

Junge Grüne Glarus
jungegrueneglarus@gmx.ch | www.jungegruene.ch