Medienmitteilung

Erasmus+: Komission stimmt Vollassoziierung zu

Mit Freude nehmen die Jungen Grünen zur Kenntnis, dass die Kommission für Wirtschaft, Bildung und Kultur des Nationalrats (WBK-N) einer Vollassoziierung des Erasmus+ Abkommens bis 2021 zugestimmt hat. Er nimmt damit ein Anliegen auf, welches die Jungen Grünen gemeinsam mit der SAJV, weiteren Organisationen und über 10 000 Unterzeichnenden in einer Petition gefordert hatten.

 

«Mit der Vollassoziierung gäbe es endlich wieder eine sichere Rechtsgrundlage», betont Luzian Franzini, Co-Präsident Junge Grüne Schweiz. Mit der aktuell herrschenden Übergangslösung müssen die Hochschulen ihre Austauschprogramme einzeln verhandeln. 

 

Mit der Vollassoziierung werden die Programme zudem auch auf nicht-akademische Bildungsstufen ausgeweitet. So können auch Schüler*innen, Lernende der beruflichen Grundbildung, Lehrpersonen sowie engagierte Personen in der Freiwilligenarbeit profitieren. «Austausch darf nicht nur den Student*innen vorbehalten bleiben», ergänzt Franzini

 


Bild in hoher Auflösung

Luzian Franzini
Co-Präsident JGS
079 781 77 36 

Maja Haus
Generalsekretariat JGS
sekretariat@jungegruene.ch

Junge GrĂ¼ne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch