Medienmitteilung

Breites Jungparteien-Bündnis für die Altersreform

An der heutigen Pressekonferenz der Jungparteien für die Altersreform2020 zeigte sich eines: Bei der Abstimmungsvorlage vom 24. September geht es nicht um einen Generationenkonflikt. Eine sichere Altersvorsorge ist vor allem auch im Interesse der jungen Generation.

«Die Gegner*innen der Altersreform vertreten vor allem die Interessen der obersten 10% in der Schweiz und wollen die AHV schwächen», betonte deshalb auch Luzian Franzini, Co-Präsident der Jungen Grünen Schweiz an der Pressekonferenz. 

Das Jugendkomitee bestehend aus Junge Grüne, JCVP, JGLP und JBDP sind zwar aus sehr unterschiedlichen Gründen für die Reform, die Wichtigkeit der Reform ist jedoch unbestritten. Ein Nein am 24. September hätte verheerende Folgen. «Eine Neuauflage würde mit dem aktuellen Parlament zu Pensionsalter 67 und massiven Renteneinbussen führen», betont Franzini weiter. 

Medienmappe

Argumentarium der Jungen Grünen Schweiz

Luzian Franzini
Co-Präsident JGS
+41 79 781 77 36

Maja Haus
Sekretariat JGS
info@jungegruene.ch

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch