Medienmitteilung

Offener Brief an Grüne Parteispitze: Junge Grüne fordern Bundesratskandidatur

Die Jungen Grünen fordern die Grüne Partei in einem offenen Brief dazu auf, für den Bundesrat zu kandidieren. Die Jungpartei fordert ein mutiges Vorgehen, da bei den anstehenden Problemen linksgrüne Ideen dringend gebraucht werden.
 
«Sei es für die Umsetzung des Atomausstiegs oder für eine konstruktive Aussenpolitik, heute sind frische linke Ideen mehr denn je gefragt», ist Luzian Franzini, Co-Präsident der Jungen Grünen, überzeugt. So zeigte sich auch bei der USR3-Abstimmung im Februar, dass die Bevölkerung genug von neoliberaler Abbaupolitik hat. 
 
Für die Jungpartei ist klar: Grüne Themen wie Ökologie, solidarisches Wirtschaften und der Ausbau von Grundrechten sind zu Themen geworden, mit welchen sich die Bevölkerung immer mehr auseinandersetzt und welche eine konsequente Vertretung erfordern. 

Die Grünen können insbesondere in der Romandie auf erfahrene Exekutivpolitiker*innen zählen. «Verschiedene valable Politiker*innen hätten die nötigen Qualifikationen», betont Franzini. Da die Grünen seit 2015 bei praktisch allen kantonalen Wahlen zu den Siegern zählten, ist auch konkordanztechnisch ein Anspruch gerechtfertigt.

Luzian Franzini
Co-Präsident JGS
079 781 77 36

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch